Atletico Madrid :Sommerwechsel: Cavani-Mutter reicht Atleti die Hand

edinson cavani psg 7
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Viel fehlte bezüglich eines Transfers von Edinson Cavani zu Atletico Madrid im vorübergegangenen Januar-Transfermarkt nicht mehr.

Nach dem gescheiterten Wechsel haben sich die involvierten Parteien jedoch aufeinander eingeschossen, eine wahre Schlammschlacht nahm ihren Lauf.

Ganz verschlossen gibt sich die Cavani-Seite im Sinne eines Sommerwechsels nach Madrid aber doch nicht.

"Es ist nicht unmöglich, dass Edinson im Sommer zu Atletico wechselt", erklärt Berta Gomez, die Mutter des Angreifers, gemäß AS – und fügt im selben Atemzug die Bedingung für ebendiesen an.

"Aber nur, wenn der Präsident seine Worte zurücknimmt", sagt sie. "Wir verstehen nicht, warum der Präsident so etwas Böses behauptet. Das war absolut unangebracht. Es hat uns sehr verletzt, denn es ist nicht wahr, dass Walter (Cavanis Bruder/Berater; Anm. d. Red.) Handgeld verlangt hat."

Hintergrund


Der bei Atleti amtende Präsident Enrique Cerezo holte kurz zuvor zum Rundumschlag aus und umschrieb Cavani und Co. als Geldgeier: "Die Situation mancher Spieler mit ihren Beratern und Familienangehörigen ist eine Unverschämtheit. Wir sind nicht dafür da, dass man uns ausraubt."

Ob es tatsächlich ein halbes Jahr nach dem geplatzten Deal zu einer Übereinkunft kommt, muss sich erst noch weisen.

Vieles hängt offenbar von den Verhaltensweisen der involvierten Personen ab. Klar scheint bisher nur, dass Cavani seinen bei Paris Saint-Germain auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!