FC Barcelona :Spanien streicht Nottransfers - kein neuer Fall Martin Braithwaite

martin braithwaite fc barcelona 2020
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Das vom Abstieg bedrohte CD Leganes musste im Februar den Abgang von Martin Braithwaite hinnehmen – und konnte diesen nicht verhindern. Der seinerzeit beste Angreifer des Madrider Vorortklubs wurde im Zuge eines Nottransfers vom FC Barcelona unter Vertrag genommen.

Transfers dieser Machart sind nun passe. Wie das Portal TRANSFERMARKT berichtet, wurde diese Regelung inzwischen geändert. Demnach hat der Hohe Rat des Sports (CSD), der dem Ministerium für Kultur und Sport unterstellt ist, dem Antrag auf Änderung des spanischen Fußballverbands zugestimmt.

Auch in Spanien sind zukünftig Transfers somit nur noch in den vom Weltverband FIFA festgelegten Wechselperioden möglich. Sollte sich ein Spieler schwer verletzen, muss dies also durch den jeweils vorhandenen Kader kompensiert werden.

Hintergrund


Übrigens: Braithwaite, der für 18 Millionen gekommen war und einen Vertrag bis 2024 unterschrieben hatte, absolvierte bis heute erst elf Pflichtspiele mit einem Tor. Im Auswärtsspiel gegen Celta Vigo (3:0) stand der Däne nach überstandener Muskelverletzung erstmals wieder im Kader, blieb aber ohne Einsatz.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!