FC Barcelona :Spaniens U21-Trainer spricht über Entwicklung von Ansu Fati

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Spaniens U21-Nationaltrainer Luis de la Fuente ist überzeugt davon, dass Ansu Fati vom FC Barcelona seinen Weg im Profifußball gehen wird.

"Er ist von Natur aus talentiert und wir werden mit der Zeit seinen wahren Wert erkennen", erklärt der Coach bei 20 MINUTOS.

Fati sei ein besonderes Talent, das sich weiter steigern könne, wenn sich die Gelegenheit biete.

Nachdem er beim FC Barcelona seine Chancen erhalten hatte, seien keine Zweifel an ihm hochgekommen, meint, de la Fuente weiter: "Wir wissen, wie talentiert er ist und es ist nicht üblich, dass Spieler in seinem Alter die fußballerische Qualität haben, die er besitzt."

Fati hatte sich aufgrund von zahlreichen Verletzungen im Barça-Kader die Möglichkeit geboten, sich ins Rampenlicht zu spielen.

Sechs Spiele mit zwei Toren und einer Vorlage lassen erahnen, welche Möglichkeiten noch in dem erst 17-Jährigen schlummern.

Anzeige

De la Fuente ist sich darüber im Klaren, dass für Fati in den kommenden Jahren vor allem eines wichtig sein wird: regelmäßige Spielzeit.

"Wir alle möchten, dass die spanischen Spieler mehr Minuten in ihrem Verein haben. In den größeren Klubs sei es jedoch schwierig für die jungen Talente, "aber wir müssen uns dahinter klemmen, damit jeder auf die notwendige Spielzeit kommt".

Gegen Real Valladolid durfte Ansu Fati nach einigen Wochen wieder einmal von Beginn an ran, er wurde Antoine Griezmann vorgezogen.

Der Shooting-Star zeigte dabei allerdings seine bisher schwächste Darbietung seit dem Durchbruch bei den Katalanen.

» Statistik zeigt: So strauchelt Antoine Griezmann noch bei Barça

» Wechsel im Winter: Die Problematik bei Ivan Rakitic

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige