Spanier berichten :30 Millionen: Mailand macht Jagd auf Top-Torjäger Radamel Falcao

radamel falcao profil
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Wie das Onlineportal DON BALON berichtet, sind die Rossoneri entschlossen, den kolumbianischen Nationalstürmer ins San Siro zu holen. Eine Offerte über 30 Millionen Euro werde vorbereitet.

Viel Geld für einen 31-Jährigen - aber die Alternativen wären noch  teurer, oder wie Pierre-Emerick Aubameyang nicht mehr verfügbar.

Torino rückt von seiner Forderung für Andrea Belotti nicht ab. 100 Millionen Euro beträgt die Ausstiegsklausel im Vertrag des 23-Jährigen.

Und die Turiner sind dem Vernehmen nach nur bereit, ihre Forderung auf 80 Millionen Euro zu senken, wenn im Gegenzug ein Spieler von Milan kommt - im Gespräch ist Mbaye Niang.

Darauf will sich Milan scheinbar nicht einlassen. Nun soll es also Radamel Falcao richten. Allerdings hat der Südamerikaner seinen Vertrag im Fürstentum erst in diesem Sommer bis 2020 verlängert.

Hintergrund


Der Leitwolf ist bei den Monegassen nicht nur als Führungsspieler für die junge Truppe wichtig, sondern auch als zuverlässiger Torjäger. Zum Saisonauftakt der Ligue 1 traf er in zwei Spielen bereits viermal.

Da Falcao mit dem AS Monaco zudem in der Champions League spielen kann und Milan international - mal wieder - nicht vertreten ist, dürften die Rossoneri mit ihrer Offerte wenig Chancen auf Erfolg haben.

Besser könnte es bei Nikola Kalinić aussehen. Der Kroate vom AC Florenz wird weiter mit den Rossoneri in Verbindung gebracht.