Spanier berichten :Barça will Pogba und Kompany

vincent kompany man city
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Wie das spanische Sportblatt Mundo Deportivo berichtet, sind sich die Klub-Bosse der Katalanen einig: Der Abwehrchef von Manchester City und der Shooting-Star von Juventus Turin sind die Wunschtransfers für die kommende Saison. Das habe ein Meeting ergeben.

Beide möglichen Neuzugänge seien auch im Sinne von Luis Enrique. Die Barça-Legende wird als wahrscheinlichster Nachfolger von Tata Martino gehandelt und soll spanischen Medienberichten zufolge im kommenden Jahr das Kommando an der Seitenlinie der Katalanen übernehmen.

Es scheint allerdings fraglich, dass Barcelona Kompany und Pogba tatsächlich ins Camp Nou lotsen kann. Schließlich sind beide Schlüsselspieler bei ihren Klubs und haben einen hohen Marktwert.

Vincent Kompany (Marktwert: 35 Mio) hat bei Manchester City zudem einen langfristigen Vertrag bis 2018. Allerdings könnten Barça die Probleme der Citizens mit dem Financial Fairplay in die Karten spielen.

Der Vizemeister soll Medienberichten zufolge mit einer Geldstrafe von 60 Millionen Euro belegt werden. City darf zudem in der kommenden Saison weniger als die eigentlich üblichen 25 Spieler für die Champions League melden und muss eine Gehaltsobergrenze einhalten.

Hintergrund


Diese Probleme hat Juventus Turin nicht. Beim italienischen Rekordmeister steht Pogba noch zwei Jahre unter Vertrag, die Bianconeri wollen bis 2018 verlängern.

Neben Barcelona haben aber auch Paris Saint-Germain und Real Madrid großes Interesse an einer Verpflichtung des französischen Superstars, dessen Marktwert auf 45 Millionen Euro taxiert wird.