Spanische Nationalmannschaft :Jordi Alba wird weiter "bestraft" - Alcacer und Bartra zurück in der Seleccion

jordi alba spanien interview
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com

Der Asturier hatte Alcacer einst bei Barça trainiert. Jetzt lud er ihn für die anstehenden Länderspiele gegen Wales (11.10) und England  (15.10) ein.

Hintergrund: Alcacer glänzte nach seinem Wechsel von Barcelona zu Borussia Dortmund, traf zuletzt in Bundesliga und Champions League.

Auch Marc Bartra, den Enrique ebenfalls aus Barça-Zeiten kennt, kehrt nach konstant guten Leistungen für Betis Sevilla in die Seleccion zurück.

Keinen Anruf erhielt Jordi Alba. Der gemeinsam mit Marcelo wertvollste Linksverteidiger der Welt (Quelle: Transfermarkt.de) wird erneut von Enrique ignoriert.

Hintergrund


Sportlich hätte der Barça-Star eine Nominierung sicherlich verdient, doch nachdem der Außenverteidiger in der Endphase von Enriques Schaffen bei Barça Kritik an dessen Taktik übte, scheint das Tischtuch zerschnitten.

Das Fachblatt SPORT titelt zum weiteren Verzicht: "Luis Enrique bestraft Jordi Alba weiterhin."

Statt Alba lud Enrique erneut Marcos Alonso (Chelsea) und Jose Luis Gaya vom FC Valencia ein.

Mittelfeldregisseur Koke von Atletico Madrid, der zuletzt ebenfalls fehlte, kehrt ins Aufgebot zurück.

Sergi Roberto, Dani Carvajal, Diego Costa und Isco fehlen angeschlagen.

Aufgebot Spanien gegen Wales und England

Tor: Kepa, Pau Lopez, De Gea

Abwehr: Gayá, Marcos Alonso, Albiol, Nacho, Ramos, Bartra, Azpilicueta, Jonny

Mittelfeld: Busquets, Rodri, Koke, Ceballos, Thiago, Saúl

Angriff: Asensio, Morata, Rodrigo, Suso, Iago Aspas, Paco Alcacer

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!