Anzeige

Spanische Seleccion :Insider verrät: Luis Enrique und Jordi Alba haben schwierige Beziehung

jordi alba 11
Foto: Efecreata Photography / Shutterstock.com
Anzeige

Der Auswahlcoach verzichtete zuletzt zweimal bei seiner Nominierung auf den Barça-Verteidiger, obwohl dieser seit Jahren einer der weltbesten Linksverteidiger ist.

Enrique beteuert zwar, sein Verzicht auf seinen ehemaligen Barcelona-Schüler sei rein sportlicher Natur.

Allerdings gibt es persönliche Differenzen zwischen Coach und Außenverteidiger, wie nun ein Insider berichtet.

Sevilla-Flügelmann Aleix Vidal, der von 2015 bis 2017 mit Jordi Alba und Enrique bei Barça arbeitete, erklärte gegenüber EL DESMARQUE: "Sie haben eine komplizierte Beziehung."

Vidal weiter: "Er nominiert ihn nicht, obwohl er meiner Meinung nach der beste Linksverteidiger Spaniens ist."

Aleix Vidal fand auch lobende Worte für den neuen Nationaltrainer.

"Luis Enrique ist ein Trainer mit viel Charakter", so der Rechtsaußen, "es stimmt, dass ich zunächst keine gute Zeit bei ihm hatte, aber er ist ein großartiger Coach."

Jordi Alba bekommt unterdessen moralische Unterstützung von Sergio Ramos.

"Er ist einer der besten der Welt. Das sieht man an seinen Leistungen und Statistiken", sagte der spanische Abwehr-Boss.

"Die Entscheidung liegt aber beim Trainer. Wir Spieler würden ihn aber jederzeit willkommen heißen."

Folge uns auf Google News!