Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Spenderleber illegal beschafft?:Barça reagiert auf böse Vorwürfe gegen Eric Abidal und Ex-Boss Rosell

  • Tobias Krentscher Donnerstag, 05.07.2018

Böse Vorwürfe gegen Barça und Eric Abidal: Wurde für den Franzosen illegal eine Spenderleber beschafft?

Werbung

Vor sieben Jahren wurde bei Eric Abidal Leberkrebs diagnostiziert. Der Tumor wurde entfernt.

Doch der Ex-Barça-Verteidiger brauchte wenige Monate später eine Spenderleber.  Diese bekam er von seinem Cousin Gerard im April 2012.

Die Operation glückte, Abidal wurde gesund und kehrte auf den Platz zurück.

Nun gibt es Vorwürfe gegen Barcelona, Ex-Präsident Sandro Rosell und Eric Abidal. Wurde die Spenderleber illegal beschafft?

Das behauptet zumindest die Onlinezeitung  EL CONFIDENCIAL. Demnach soll Abidal eine illegal erworbene Teil-Leber transplantiert worden sein.

Was wird aus Rafael Alcantara? Ernesto Valverde hat keine Ahnung

Barça in der Königsklasse live bei DAZN - jetzt kostenlos testen!

Barcelona reagierte jetzt auf die Bericht - und verurteile sie scharf.

"Wir dementieren entschieden jegliche Unregelmäßigkeiten, so wie es auch schon der Beschuldigte selbst und die Verantwortlichen der Hospital Clinic Barcelona getan haben", teilten die Katalanen mit.

Diese Meldungen würden der "Ehre von Eric Abidal, allen an der Transplantation beteiligten Parteien, dem FC Barcelona und seinem Ex-Präsidenten Sandro Rosell" Schaden zufügen.

Der Klub sei enttäuscht über die "sorglose Verbreitung" solcher Meldungen über ein "so sensibles Thema".

Zudem bekräftige Barça sein "Bekenntnis zu Éric Abidal und seiner Stiftung, die das Leben von Kindern und Jugendlichen verbessert, die von ähnlichen medizinischen Behandlungen betroffen sind."

Eric Abidal spielte von 2007 bis 2013 beim FC Barcelona. In diesem Sommer kehrte er zurück und wurde zum neuen Sportdirektor ernannt.

Werbung

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen