Spurs-Krise: Pochettino erhält Rückendeckung von Dele Alli

24.10.2019 um 22:38 Uhr
von Fabian Biastoch
Redakteur
Fabian ist Experte in Sachen Premier League. Warum er den FC Liverpool liebt, beschreibt er in seinem Buch: "111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben". Berichtetete bis 2020 für Fussballeuropa.com.
dele alli
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Die Spieler von Tottenham Hotspur haben ihrem angezählten Trainer Mauricio Pochettino den Rücken gestärkt.

Das Team stehen zu "1000 Prozent" hinter dem Coach, der nach nur vier Siegen aus 13 Spielen in der Kritik steht, betonte Dele Alli nach dem 5:0-Sieg in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad.

"Einige von uns wären ohne ihn nicht dort, wo sie heute sind. Alles was wir tun können, ist ihm zu danken", erklärte der 23-Jährige weiter.

Die Mannschaft habe Mauricio Pochettino immer zu 100 Prozent vertraut und nun seien auch sie selbst gefragt.

"Wenn die Dinge nicht gut laufen, ist es einfach, dem Trainer die Schuld zu geben, aber wir müssen auch auf uns selbst schauen. Das tun wir und arbeiten weiter hart", bekräftigte der Engländer.

Weiterlesen nach dem Video

Pochettino ist mit 455 gesammelten und damit durchschnittlich 1,8 Zählern pro Partie aktuell der Coach mit den meisten Punkten in der Premier League.

Aktuell erlebt er aber seine erste Durststrecke bei Tottenham. Doch auch die Fans feierten den Argentinier mit Sprechchören und stärkten ihm so den Rücken.

"Das zeigt mir wieder, wie dankbar ich über meinen Job sein kann. Ich werde in Zukunft jeden Tag 200 Prozent geben, damit wir wieder die Ergebnisse einfahren, die von uns erwartet werden", sagte er.

Pochettino steht an der White Hart Lane noch bis 2023 unter Vertrag.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG