Foto: kivnl / Shutterstock.com

Squadra Azzurra:Italien-Coach: Marco Verratti spricht sich für Carlo Ancelotti aus

  • Tobias Krentscher Montag, 16.04.2018

Wer wird italienischer Nationaltrainer? Mittelfeldstratege Marco Verratti (25) von Paris Saint-Germain hat sich für seinen ehemaligen Trainer Carlo Ancelotti ausgesprochen.

Werbung

Seit dem Aus in den Playoffs zur Weltmeisterschaft ist die Trainerfrage bei der Squadra Azzurra offen.

Aktuell führt U21-Nationaltrainer Luigi Di Biagio die Azzurri als Interimscoach, langfristig wird er den Cheftrainerposten aber wohl nicht bekleiden.

Der italienische Fußballverband hofft Medienberichten zufolge auf ein Comeback von Antonio Conte (48) als Nationalcoach.

Conte hatte Italien bereits von 2014 bis 2016 betreut, dann wechselte er zu Chelsea. Nun soll er zurückkehren.

Geht es nach Marco Verratti, dann sollte allerdings Carlo Ancelotti den Posten übernehmen.

Thiago Silva flirtet mit Rückkehr zum AC Mailand

"Mit würde es auf jeden Fall gefallen, wenn er zur Nazionale kommen würde", erklärte der PSG-Star gegenüber CANAL +.

Verratti kennt und schätzt seinen italienischen Landsmann seit gemeinsamen Zeiten im Parc des Princes.

"Ich habe unter Ancelotti mein Champions-League-Debüt feiert", blickte Verratti zurück.

Werbung

"Er hat mir mental und auch auf dem Feld geholfen, er ist für mich eine sehr wichtige Person", so der 25-Jährige.

Ancelotti hatte PSG und Verratti von Anfang 2012 bis 2013 trainiert, war dann zu Real Madrid gewechselt und holte mit den Königlichen die Champions League.

Der Titel in der Königsklasse war auch das Ziel von PSG, doch erneut scheiterte man im Achtelfinale.

Verratti beschwert sich über die hohe Erwartungshaltung. "Nur weil wir Neymar gekauft haben, stehen wir noch nicht mit einem Bein im Finale", so Verratti

"Mit solchen Spielern haben wir natürlich bessere Chancen, aber die Arbeit muss noch immer getan werden."

Werbung

Paris Saint-Germain

Ligue 1


Beliebte News

Weitere Themen