SS Monza 1912 :Enthüllt: Berlusconis neuer Verein ist ein Schnäppchen

silvio berlusconi 2
Foto: Markwaters / Dreamstime.com

Der Unternehmer und Politiker verkaufte Milan im April 2017 für 740 Millionen Euro an chinesische Investoren.

1,5 Jahre nach diesem Verkauf hat sich Berlusconi über seine Firma Fininvest einen neuen Verein zugelegt, den Drittligisten SS Monza 1912.

Der Deal wurde Ende September verkündet. Nun kommt heraus, wie viel Berlusconi für den Klub zahlte.

Der 82-Jährige nahm italienischen Medienberichten zufolge 2,5 Millionen Euro in die Hand, um Monza zu kaufen.

Weitere 400.000 Euro werden in den nächsten Jahren fällig. Berlusconi zahlt insgesamt also 2,9 Mio. für den ambitionierten Drittligisten.

Hintergrund


Berlusconi hat für Monza hohe Ziele, will zunächst in die zweite Liga, dann in die Serie A aufsteigen.

Als Neuzugänge wurden zuletzt Antonio Cassano (36, vereinslos) und Kaka (36, Comeback nach Karriereende?) gehandelt.