SSC Neapel :Lorenzo Insigne "enttäuscht" und "traurig" über Vertragsangebot des SSC Neapel

lorenzo insigne 2020 01 008
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Die Vertragsverhandlungen zwischen dem SSC Neapel und Lorenzo Insigne gestalten sich offenbar weiterhin kompliziert. Dem Kapitän wurde zwar ein neues, verbessertes Angebot vorgelegt. Laut Il Roma ist Insigne allerdings "enttäuscht" und "traurig" über die aktuelle Offerte.

Das Angebot soll sich auf ein Nettogehalt von 3,5 Millionen Euro ohne Prämien belaufen. Insigne soll es mit der damaligen Offerte vergleichen, die Dries Mertens erhielt, als sein Vertrag auslief. Insigne habe allerdings nichts gegen andere Spieler, die mehr verdienen, sondern fühle sich eher darin gekränkt, dass Neapel keinen konkreten Grund für eine Vertragsverlängerung nannte.

Hintergrund

Insigne ist ein echtes Napoli-Urgestein und hat aufgrund seiner hervorragenden Europameisterschaft, die mit Italien im Titel mündete, seinen Wert noch mal gesteigert. Aktuell steht er bei sieben direkten Torbeteiligungen in zwölf Pflichtspielen.

Video zum Thema