SSC Neapel

Newcastle United scheiterte mit 40-Millionen-Gebot für Fabian Ruiz – Wettrennen im Sommer erwartet

02.02.2022 um 17:38 Uhr
fabian ruiz 2019 07 01
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Video zum Thema

In den Tagen nach dem Deadline Day kam so manche Meldung über gescheiterte Transferversuche von Newcastle United auf. Die Magpies waren gegen Ende des Januarfenster verzweifelt auf der Suche nach einem Personal, um den drohenden Abstieg aus der Premier League zu verhindern.

Newcastle blitzte nach Angaben des Corriere dello Sport beim SSC Neapel wegen Fabian Ruiz ab. Demnach haben die Magpies den Italienern ein Angebot über 40 Millionen Euro vorgelegt, das aber nicht überzeugend genug war. Im Fall Ruiz scheint schon jetzt klar, dass sich im kommenden Sommer ein Bieterwettkampf ergeben wird.

Ruiz' Vertrag in Neapel läuft 2023 aus. Der Klub hofft zwar nach wie vor auf eine Verlängerung, der Iberer lehnte die Versuche bisher aber umgehend ab. Ruiz erfreut sich an großer Beliebtheit. Manchester United, der FC Arsenal sowie der FC Barcelona und Real Madrid sollen sich für den 25-Jährigen begeistern können.

SSC Neapel

Statt Ruiz zu holen orientierte sich Newcastle kurzerhand um. Mit Bruno Guimaraes, Chris Wood, Kieran Trippier, Dan Burn und der Ausleihe von Matt Targett belaufen sich die Investitionen auf über 100 Millionen Euro.

Verwendete Quellen: Corriere dello Sport

Fabian Ruiz: Hintergrund

Anzeige