Manchester United :Stars sollen gehen: Solskjaer setzt den Rotstift an


Ole Gunnar Solskjaer will Manchester United wieder zu alter Stärke zurückführen. Dafür sind ihm auch harte Mittel recht.

  • Fabian BiastochSonntag, 14.04.2019
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Manchester United wird in den kommenden Wochen das große Aussortieren stattfinden.

"Es wird zum Überleben der Stärksten oder Überleben der Besten kommen. So schonungslos müssen wir jetzt sein", kündigte der Norweger auf einer Pressekonferenz mit Blick auf die neue Saison an.

Solskjaer weiter: "Wir brauchen Spieler hier, die in der Lage sind uns nach vorne zu bringen."

Dazu zählen wird nicht mehr Antonio Valencia. Der 33-Jährige werde gehen, überraschte Ole Gunnar Solskjaer in einem Nebensatz.

Diese Entscheidung sei nicht leicht gefallen und weitere "schwere" würden folgen.

So haben auch David de Gea, Juan Mata, Matteo Darmian und Ander Herrera auslaufende Verträge.

Video zum Thema

Letztgenannter wird stark mit einem Wechsel zu Paris Saint-Germain n Verbindung gebracht. David de Gea hingegen soll bleiben und langfristig verlängern.

Solskjaer will in seiner Kaderplanung an die große Zeit von Sir Alex Ferguson anknüpfen, die er selbst als Spieler miterlebt hatte.

Anzeige

Also einen englischen Kern gespickt mit ausländischen Topspielern bei Manchester United installieren.

"Wir wollen Spieler sehen, die sich hervortun und jetzt sagen: 'Ich will ein Teil von dem hier sein'", betonte der 46-Jährige, der seit Dezember zunächst als Interimstrainer, seit wenigen Wochen als fester Chefcoach Nachfolger von Jose Mourinho ist.

Eine Hauptrolle in der kommenden Saison sollen Fred und Scott McTominay spielen.

Beide seien schon vorangegangen. "Das ist, was wir von allen Spielern erwarten", so Solskjaer.

Zudem sollen die Red Devils laut TIMES an den englischen Youngsters Jadon Sancho, Callum Hudson-Odoi, Aaron Wan-Bissaka und Declan Rice großes Interesse haben.

Die dafür sicherlich notwendigen 250 Millionen Euro Ablöse können sie stemmen, wenn sie zugleich auch einige teure Altstars gehen lassen.

Als etablierte Kräfte sind Raphael Varane und Saul Niguez bei Manchester United im Gespräch.

Beide spielen in Madrid bei Real bzw. Atletico und beiden wird ein Wechselwunsch nachgesagt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige