Champions League :Statistik beweist: Real Madrid schwach wie nie!

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Obwohl Paris Saint-Germain ohne Edinson Cavani, Neymar und Kylian Mbappe antreten musste, gewann der Französische Meister verdient und deutlich mit 3:0 gegen Real Madrid.

Der Rekord-Champions-League-Sieger hatte trotz hoher Stardichte in der Offensivabteilung (Gareth Bale, Eden Hazard, Karim Benzema, James Rodriguez) kaum Chancen.

Gareth Bale brachte als einziger einen Torabschluss auf das Ziel zustande, doch der Treffer wurde wegen Handspiels aberkannt. Real schaffte somit keinen Torschuss aufs Ziel.

Ein Spiel ohne Schuss auf des Gegners Tor - das hatte es bei den stolzen Königlichen seit 578 offiziellen Partien in zehn Jahren nicht gegeben.

In der Champions League gab es das für Real Madrid sogar noch nie seit Beginn der Datenerfassung in der Spielzeit 2003/04 in 167 Spielen.

» Fede Valverde blickt auf seine Anfänge in Spanien zurück

» Santiago Solari wieder für Real Madrid unterwegs

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige