Barça-Neuzugang :Statt Barça-Wechsel: Diesen Karriereweg verfolgte Frenkie de Jong eigentlich


Welchen Weg Frenkie de Jong in diesem Sommer einschlug, ist einschlägig bekannt: Nach langem Hin und Her entschied sich der Niederländer für einen Wechsel zum FC Barcelona. Ein Anheuern bei den Katalanen war zwar immer sein Ziel. Zuvor wollte er aber noch für einen anderen Klub auflaufen.

  • Andre OechsnerDonnerstag, 11.07.2019
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Der berühmt berüchtigte Zwischenschritt wird vielen jungen Akteuren nahegelegt, ehe sie sich für einen absoluten Topklub entscheiden.

Die Karriereplanung von Frenkie de Jong sah ebenfalls eine weitere Station vor, ehe es ihn zum FC Barcelona verschlagen sollte.

"Ich hatte die folgende Route schon lange im Kopf: Ajax-Arsenal-Barcelona, nennen wir es die Marc Overmars-Route", enthüllt de Jong seine vorgesehene Maßnahmen im Gespräch mit VOETBAL INTERNATIONAL.

Letztlich kam es aber doch anders: Von Ajax Amsterdam ging es auf direktem Weg nach Barcelona, das stolze 75 Millionen Euro Ablöse für den 22 Jahre alten Rechtsfüßer überweist.

Der Nationalspieler der Niederlande legt offen, warum er sich gegen die ursprüngliche Planung entschieden hat.

"Wenn man aber direkt nach Barcelona wechseln kann, ist man genau da, wo man hinwill. Und das schneller, als ich zu träumen gewagt hätte."

Video zum Thema

Einer der Wechselparamter für den Ajax-Schüler war der Fußball, der bei Barça praktiziert wird.

Der Fußball, das Stadion sowie die Spieler, die in Barcelona spielen und gespielt haben, seien "unglaublich", sagt de Jong und fügt Beispiele an: "Xavi, Iniesta, Busquets und dann noch Lionel Messi, mein Idol, der Beste der Welt."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige