Barça-Stürmer blickt zurück :Steven Gerrard hielt Luis Suarez von Arsenal-Wechsel ab


Luis Suarez (32) hat einst auch wegen einer Ansprache von Steven Gerrard von einem Wechsel zu Arsenal abgesehen.

  • Fabian BiastochSonntag, 17.03.2019
Foto: almonfoto / Shutterstock.com
Anzeige

Vor sechs Jahren wollte Luis Suarez vom FC Liverpool zum FC Arsenal gehen. Warum er dann doch bei den Reds blieb, verriet der Uruguayer nun.

"Ich stand kurz vor einem Wechsel zu Arsenal, als Steven Gerrard zu mir sagte: 'Ich verspreche dir, dass du in der nächsten Saison bei Bayern, Barca, Real Madrid oder wer immer dich auch haben will spielen wirst, wenn du in diesem Jahr noch bei uns bleibst. Bei Arsenal wirst du nicht besser sein'", erklärte Suarez gegenüber OTRO.

So kam es dann auch. 2014 wechselte Luis Suarez vom FC Liverpool zum FC Barcelona, wo er schnell zum Stammspieler avancierte und schon über 170 Treffer erzielt hat.

Den Nicht-Wechsel zu Arsenal hat der Torjäger, der beim FC Barcelona noch bis 2021 unter Vertrag steht, nicht bereut.

"Seine Worte haben mich in diesem Moment überzeugt. Sie kamen von einer Person, die sich um mich kümmerte, die nur das Beste für mich wollte, weil sie mich schlecht gelaunt kennengelernt hat", lobte der 32-Jährige seinen damaligen Teamkollegen Gerrard, der mittlerweile bei den Glasgow Rangers als Trainer an der Seitenlinie steht.

Suarez weiter: " Es sprach ein wahrer Kapitän zu mir, der mich sehr beeinflusst und mir sehr geholfen hat."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige