Liverpool-Legende :Steven Gerrard plaudert aus: Lehnte 40-Mio-Wechsel ab

steven gerrard 3
Foto: photoplanet.am / Shutterstock.com

Rund 41,5 Millionen Euro wäre der FC Chelsea bereit gewesen, für Steven Gerrard an den FC Liverpool zu überweisen. Dieses Geheimnis erzählt der heutige Trainer der Glasgow Rangers in einem SKY SPORTS-Gespräch mit Gary Neville.

Er habe den damaligen Flirt mit den Blues, wie er es selbst betitelt, schnell bereut. "Ich hatte nicht damit gerechnet, dass das so explodiert", erinnert sich Gerrard, der nicht sicher war, ob der damalige Reds-Trainer Rafael Benitez einen Plan mit ihm verfolgt oder ob er gehen müsse.

Benitez habe mit ihm Gespräche geführt, in dem es darum ging, dass sein Agent mit Real Madrid und dem FC Chelsea im Dialog sei; nicht die beste Grundlage für eine Verlängerung. Der damals für die Blues tätige Jose Mourinho hatte sich massiv um Gerrard bemüht.

steven gerrard 4
Foto: photofriday / Shutterstock.com

Hintergrund


"Ein Mangel an Reife erlaubte mir damals, darüber nachzudenken und ein bisschen mit dieser Wechselidee zu kokettieren", sagt Gerrard, der seinen Liverpool-Vertrag nach dem Gewinn der Champions League 2005 letztlich verlängerte.

Seine damals getroffene Entscheidung bereut der 40-Jährige bis heute nicht. "Liverpool ist der Verein, den ich liebe – und so sollte es auch sein", sagt Gerrard, der in seiner Profizeit 710-mal für die Reds spielte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!