Arsenal :Streit mit Fans: Granit Xhaka gibt Stellungnahme ab

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Als Granit Xhaka im Spiel zwischen dem FC Arsenal und Crystal Palace (2:2) vorzeitig vom Feld genommen wurde, bedachten die Londoner Anhänger den Mannschaftskapitän mit Pfiffen und Buhrufen – der Schweizer hatte sich nicht im Griff und beleidigte die Fans sogar.

Auf seiner Instagram-Seite postete Xhaka nun eine Stellungnahme zu den Vorkommnissen.  Beleidigungen und Drohungen habe der 27-Jährige in den vergangenen Wochen erhalten.

Es sei sogar so weit gegangen, dass Ehefrau und Tochter bedroht wurden, schreibt der Nationalspieler.

Dies habe ihn aufgewühlt "und am Sonntag im Stadion wurde der Siedepunkt erreicht", drückt Xhaka weiter aus.

"In dieser Situation hatte ich mich nicht mehr im Griff und reagierte in einer Art und Weise, die gegenüber den wahren Fans, die den Klub, das Team und mich mit positiver Energie unterstützen, respektlos war."

Es sei nicht seine Absicht gewesen, so dass er sich nun entschuldigen möchte. Xhaka wünsche sich, dass in Zukunft wieder mehr Respekt Einhalt geboten bekommt: "Lasst uns positiv in die Zukunft schreiten."

Ob Xhaka weiterhin Arsenal-Kapitän bleibt oder abgelöst wird, ist noch offen. Für das Ligapokalspiel beim FC Liverpool (9:10 n. E.) hatte Unai Emery Xhaka aus dem Kader genommen.

» Nach Enrique-Gerüchten: Arsenal-Bosse stützen Unai Emery

» Emery-Erbe? Luis Enrique sagt Arsenal ab - vorerst

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige