Nächste Runde :Streit zwischen Neymar und PSG-Kollegen

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Seit Wochenanfang ist klar: Neymar wird Paris Saint-Germain wohl erst mal bis Sommer 2020 erhalten bleiben.

Das Chaos, das um seine Person in den vergangenen Wochen herrschte, sorgt nun offenbar für Zwist mit seinen Pariser Mitspielern.

In einer Meldung schildert die L'EQUIPE, dass es zu einer Auseinandersetzung zwischen PSG-Spielern gekommen sein soll.

Der Auslöser sei Neymar gewesen, in dem die Mitspieler nur noch erschüttertes Vertrauen haben sollen.

Neymar ist mit dem Wunsch an die Pariser Vereinsführung herangetreten, den Klub schnellstmöglich verlassen zu dürfen.

Der FC Barcelona oder Real Madrid, die beide als potenzielle Abnehmer galten, konnten sich mit PSG aber nicht auf einen Transfer verständigen.

Offizielle Verhandlungen führte PSG nur mit Barça. 2020 soll der Deal im zweiten Anlauf über die Bühne gehen. Neymars Anwälte arbeiten bereits daran.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige