Juventus Turin :Suarez-Sprachtest: Untersuchungen gegen Juve-Manager Paratici

fabio paratici 2020 6002
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Werbung

Luis Suarez stand im vergangenen Sommer bei Juve auf dem Einkaufszettel. Es gab jedoch ein Problem: Juventus hatte die erlaubten Nicht-EU-Ausländer in seinem Kader bereits belegt, der Uruguayer wäre nicht spielberechtigt gewesen.

Suarez sollte die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. An der Universität in Perugia absolvierte der damalige Barça-Stürmer deshalb einen Sprach- und Einbürgerungstest. Dabei ging es offenbar nicht mit rechten Dingen zu. Suarez soll die Fragen vorab erhalten haben.

Hintergrund

Der Generaldirektor der Uni sowie die Rektorin und zwei weitere Mitarbeiter wurden bereits für acht Monate suspendiert. Jetzt wird auch gegen Fabio Paratici ermittelt. Der Verdacht: Paratici wollte den Prozess der Einbürgerung beschleunigen und war in die Ungereimtheiten rund um den Sprachtest involviert.

Luis Suarez wechselte letztendlich zu Atletico Madrid, unterschrieb bei den Colchoneros einen Vertrag bis 2022. Die Einbürgerung des Südamerikaners in Italien wäre nicht rechtzeitig vor dem Ende der Meldefrist für die Champions League abgeschlossen gewesen.

Video zum Thema