Suarez-Transfer

Johan Cruyff kritisiert Barcelona

johan cruyff 4
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

"Suarez ist zweifelsohne ein exzellenter Fußballer, aber er hat einen speziellen Charakter", erklärte der niederländische Jahrhundertfußballer in seiner Kolumne der Tageszeitung De Telegraaf.

Der Uruguayer hat in seiner Karriere bereits mehrfach für Negativschlagzeilen gesorgt. Zuletzt macht er bei der Weltmeisterschaft mit einer Beiß-Attacke negativ auf sich aufmerksam. Die FIFA sperrte den Wiederholungstäter daraufhin für neun Länderspiele und vier Monate auf Vereinsebene.

FC Barcelona

Trotz der Sperre verpflichtete der FC Barcelona den Torschützenkönig der Premier League für mindestens 75 Millionen Euro. Eine Entscheidung, die Johan Cruyff kritisch hinterfragt.

"Ich kann mir nicht vorstellen, wie Barça mit den drei Individualisten Messi, Neymar und Suarez ein gutes Positionsspiel aufziehen kann", so der Ex-Trainer der Blaugrana.

Der 67-Jährige hat generell beim FC Barcelona eine Abkehr von der erfolgreichen Spielweise der Vergangenheit erkannt: "Barça setzt mehr auf Einzelaktionen, als auf eine gut harmonierende Mannschaft. Die Grundlagen von Rijkaard und Guardiola rücken mehr und mehr in den Hintergrund."