SSC Neapel :Sündenbock Lorenzo Insigne schwer enttäuscht

lorenzo insigne 2019 3
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Das Meisterschaftsrennen in Italien ist spätestens seit dem 26. Spieltag entschieden. Juve besiegte Verfolger Neapel und baute seinen Vorsprung auf 16 Punkte aus.

Am vergangenen Wochenende wuchs der Vorsprung sogar auf 18 Zähler an, da der SSC Neapel nicht über ein 1:1 gegen Sassuolo hinauskam, während Juve Udinese Calcio klar besiegte.

Lorenzo Insigne musste nach dem Remis einigen Anhängern als Sündenbock dienen - sehr zum Ärger des Superstars.

"Ich werde immer kritisiert", sagte Insigne gegenüber SKY SPORT ITALIA.

"Ich möchte keine Diskussion, aber ich bin der Einzige, der immer ins Visier genommen wird, wenn ich nicht treffe."

Die Kritik lässt den italienischen Nationalspieler und Mannschaftskapitän der Partenopei nicht kalt.

Insigne: "Es tut weh, aber ich arbeite daran, mich zu verbessern und hoffe, dass ich stärker werde."