Champions League :Super-Serie von Romelu Lukaku reißt - Inter Mailand verpasst Sieg

romelu lukaku 2020 10000
Foto: /

Die Tor-Serie von Romelu Lukaku ist gerissen. Der Belgier hatte saisonübergreifend in zwölf aufeinanderfolgenden Spielen in Europa League und Champions League jeweils getroffen, gegen Schachtar Donezk verhinderte die Latte eine Fortsetzung des Laufs.

Da neben Lukaku auch Sturmpartner Lautaro Martinez trotz einer hundertprozentigen Möglichkeit und die anderen Nerazzurri leer ausgingen, musste sich die Mannschaft von Antonio Conte (51) trotz Überlegenheit mit einem 0:0-Unentschieden in der Ukraine begnügen.

Der Cheftrainer ärgerte sich über die mangelnde Chancenverwertung seines Teams, hob aber im zweiten Spiel in Folge ohne Gegentreffer die neue Stabilität lobend hervor.

antonio conte 2020 3
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

"Wir haben dominiert, hatten aber Pech. Wir hätten gewinnen müssen"

"Wir haben mit der richtigen Intensität und dem richtigen Engagement gespielt. Wir haben dominiert, hatten aber Pech. Ich bin aber nicht unzufrieden. Es ist das zweite Spiel in Folge, in dem wir kein Tor zulassen. Gleichzeitig ist es schade, dass wir einige Torchancen liegenlassen. Wir hätten gewinnen müssen", sagte der 51-Jährige.

Hintergrund


Außerdem erinnerte der Inter-Trainer daran, dass die Ukrainer am ersten Spieltag einen Sensationssieg beim Rekord-Champions-League-Sieger gefeiert hatten. "Ich habe das Spiel gesehen, das sie letzte Woche gegen Real Madrid gewonnen haben. Da hatten sie das Gleiche getan wie heute. Sie zogen sich mit einem 6-3-1-System zurück, schafften es aber trotzdem, drei Tore zu erzielen und zu gewinnen."

Nach zwei Spieltagen hat Inter Mailand erst zwei Zähler gesammelt und belegt damit den dritten Rang seiner Gruppe hinter Tabellenführer Schachtar (4 Punkte) und Borussia Mönchengladbach (2). Real (1) ist aktuell SChlusslicht.