Bayer Leverkusen Tah trifft zum Ausgleich: Wieder kein Sieg für Bayer

sid/460d6d4959a9c720b28796efae5c6708c7063897
Foto: AFP/SID/SASCHA SCHUERMANN

Die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane kam gegen ein äußerst effektives Union Berlin über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus.

Dadurch bleibt Bayer im vierten Ligaspiel in Folge ohne Sieg und rutschte auf Platz fünf ab, Union ist nun seit drei Partien ungeschlagen und bleibt gut im Rennen um einen Europacuprang.

Bayer Leverkusen

Patrik Schick (38.) brachte Bayer, das auf den positiv auf das Coronavirus getesteten Nadiem Amiri verzichten musste, mit seinem 17. Saisontor in Führung. Aus dem Nichts drehte Grischa Prömel (45./50.) die Partie mit den ersten beiden Torschüssen und brachte die Gäste 2:1 in Führung. Dann rettete Jonathan Tah (84.) spät noch den Punkt für Leverkusen.

Nach der Schweigeminute für den Ende Dezember verstorbenen Leverkusener Aufstiegstrainer Willibert Kremer, der den Werksklub 1979 in die Bundesliga geführt hatte, gehörte Bayer die Anfangsphase. Unions Keeper Andreas Luthe musste früh zweimal eingreifen. Erst gegen einen Kopfball von Schick (10.), in der nächsten Aktion parierte der 34-Jährige einen Schuss von Jungnationalspieler Florian Wirtz (11.). Bei der folgenden Ecke köpfte Abwehrchef Tah daneben.

Bei durchgehendem Schneeregen und teilweise kräftigem Wind fand Union zunächst überhaupt nicht in die Begegnung. Trotz deutlich größeren Spielanteilen fiel Leverkusen nach den anfänglich guten Möglichkeiten gegen kompakt und tief stehende Gäste wenig ein. Den entscheidenden Pass in die Schnittstelle an der Strafraumgrenze suchten die Rheinländer viel zu selten. 

Ein lichter Moment reichte dennoch, um verdient in Führung zu gehen. Nach einem starken eröffnenden Ball von Kerem Demirbay scheiterte Moussa Diaby zunächst an Luthe, den Abpraller schoss Schick wuchtig in die Maschen.

Die Freude hielt aber nur überraschend kurz an. Mit der ersten gefährlichen Offensivszene schlug Prömel mit einem Abstauber zu, zuvor hatte der bis dato nicht geforderte Bayer-Torhüter Lukas Hradecky zweimal glänzend reagiert.

Kurz nach dem Seitenwechsel verloren der schwache Mitchel Bakker und Piero Hincapie Prömel aus den Augen und erneut frei einschieben. Es dauerte eine geschlagene Viertelstunde, ehe Bayer sich etwas vom Schock erholte. Doch Schick scheiterte mit seiner Direktabnahme erneut am bärenstarken Luthe, der wenige Minuten später auch noch zweimal gegen Paulinho zur Stelle war. Tah erlöste dann die Werkself. Unions Bastian Oczipka (90.+3) traf noch den Pfosten.