FC Barcelona :Tausch-Deal: Inter fordert 3 Barça-Stars für Lautaro Martinez

lautaro martinez 2020 11
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Lautaro Martinez ist Anfang Juli dank seiner Ausstiegsklausel für 111 Millionen Euro zu haben. Diese Summe ist dem interessierten FC Barcelona aber zu hoch.

Laut SPORT bieten die Katalanen daher 70 Millionen Euro plus Rechtsverteidiger Nelson Semedo und Mittelfeld-Routinier Arturo Vidal als Tauschspieler für Martinez.

Doch mit diesem Vorschlag sind die Nerazzurri gemäß TUTTOSPORT nicht einverstanden. Der Champions-League-Sieger von 2010 wolle vielmehr seinen Kader mit entwicklungsfähigen Spielern von Barça verstärken. Drei Namen schweben Inter vor.

jean clair todibo 2020 103
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Jean-Clair Todibo (20, Vertrag bis 2023)

Der Innenverteidiger ist seit der Winter-Transferperiode an Schalke verliehen, kommt dort bisher auf sechs Einsätze. Die Leihe sieht eine Kaufoption in Höhe von 25 Millionen Euro (plus fünf Mio. Boni) vor.

Der Leih-Deal ist bis zum Saisonende datiert. Bei einer festen Verpflichtung besitzt der FC Barcelona eine Rückkaufoption in Höhe von 50 Millionen Euro (plus 10 Mio. Boni).

Sollte Schalke auf einen Kauf verzichten, könnte Jean-Clair Todibo im Sommer auf den Markt kommen.

carles alena 2019 06 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Carles Alena (22, Vertrag bis 2022)

Wie Todibo ist Carles Alena derzeit verliehen. Der technisch starke Mittelfeldspieler läuft in der Rückrunde für Betis Sevilla auf, stand dort bis auf eine Ausnahme stets auf dem Feld.

Betis Sevilla besitzt keine Kaufoption für das katalanische Eigengewächs. Alena wird nach dem Leihende im Sommer zum FC Barcelona zurückkehren.

Ein Verkauf Alenas ist nicht geplant. Im Gegenteil: Er soll zukünftig eine wichtige Rolle im Mittelfeld des FC Barcelona einnehmen.

arthur 2019 03 03
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Arthur Melo (23, Vertrag bis 2024)

Arthur kam 2018 von Gremio Porto Alegre zum FC Barcelona und trat das schwere Erbe von Andres Iniesta an. Natürlich kann der Brasilianer die Barça-Legende noch nicht ersetzen, doch Arthur ist eine feste Größe bei Barça.

Der Nationalspieler verpasste im Dezember einige Spiele aufgrund einer Schambeinentzündung, sonst war er unter Ex-Trainer Ernesto Valverde meist gesetzt.

Auch Barça-Coach Quique Setien und Sportdirektor Eric Abidal halten große Stücke auf Arthur. Barça wird den 23-Jährigen nicht ziehen lassen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!