Anzeige

Borussia Dortmund :Tausch mit Jadon Sancho? Alexis Sanchez müsste großes Opfer bringen

alexis sanchez 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Jadon Sancho ist für Manchester United in diesem Sommer das Objekt der Begierde. Die von Borussia Dortmund veranschlagte Ablöse, die einen dreistelligen Millionenbetrag weit übersteigt, ist allerdings sogar für den schwerreichen englischen Erstligisten zu hoch.

Im Zuge dessen versuchen die Verantwortlichen offenbar den Preis zu drücken. Die spanische MUNDO DEPORTIVO berichtet, dass ManUnited Alexis Sanchez in den avisierten Deal einflechten möchte.

Der Chilene gilt schon länger als Wechselkandidat und ist noch bis Saisonende an Inter Mailand verliehen. In der Lombardei gab er bisher eine unglückliche Figur ab. Einige Verletzungen bremsten Sanchez aus, dann kam die Corona-Pandemie.

ole gunnar solskjaer 2020 3
Foto: Yu Chun Christopher Wong / Shutterstock.com

Solskjaer will Alexis Sanchez nicht mehr

In Manchester ist man sich offenbar darüber im Klaren, dass Sanchez entbehrlich ist. Cheftrainer Ole Gunnar Solskjaer plant britischen Medienberichten zufolge ohne den Südamerikaner.

Vor allen Dingen sein monströses Gehalt von fast 30 Millionen pro Jahr würde für Manchester United eine erhebliche finanzielle Erleichterung darstellen.

Was Sancho betrifft: Egal was United für Geschütze auffahren wird – der BVB wird Sancho in diesem Sommer wohl nicht abgeben. Die sich am Rheinlanddamm für die Kaderplanung zuständigen Personen verdeutlichten dies bereits.

alexis sanchez 2019 03 07
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

"Es gibt keinen neuen Stand. Es ist für alle Vereine momentan so, dass auf Sicht gefahren wird – auch in England", gab sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor einem Monat bei SPORT1 in der Causa Sancho äußerst gelassen.

Alexis Sanchez müsste für den BVB auf Gehalt verzichten

Was ist an den Gerüchten um Alexis dran? In Sachen Alter - Alexis Sanchez ist 31 – und vor allem Gehalt passt der Chilene nicht ins Beuteschema der Schwarzgelben. Eigentlich.

Bei den Schwarzgelben ist dem Vernehmen nach Marco Reus mit 12 Millionen Euro Jahresgage Topverdiener. Da in Mario Götze (zehn Millionen Euro) ein Großverdiener geht, wäre das Gehaltsbudget für einen Topstar vorhanden.

Mehr als zehn Millionen würde Alexis in Dortmund aber sicherlich nicht erhalten. Der Ex-Barcelona-Stürmer müsste somit auf einen Großteil seines Gehalts verzichten und ein großes Opfer bringen.

Folge uns auf Google News!