DFB-Team :Ter Stegen/Neuer-Disput: Jogi Löw reagiert wie erwartet

jogi low 2019 07 03
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Im Tor der deutschen  Nationalmannschaft wird es vorerst keine Änderung geben.

"Wir alle können uns doch nur freuen, mit Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen zwei Weltklassetorhüter zu haben", erklärt Joachim Löw der BILD.

Es sei klar, dass jeder einzelne ehrgeizig sei und spielen wolle, "in der Nationalmannschaft brauchen und wollen wir diesen Konkurrenzkampf".

Als er Neuer zur vorzeitigen Nummer eins für die kommende Europameisterschaft 2020 berief, sorgte Löw vor Monaten für kontroverse Diskussionen.

"Andy Köpke (Bundestorwarttrainer; Anm. d. Red.) und ich stehen zu unserem Wort, dass auch Marc seine Chancen bei uns bekommen wird", führt Löw aus.

Hintergrund


Der 59-Jährige könne ter Stegens Enttäuschung verstehen, "doch es ist nun mal so, dass nur einer spielen kann", sagt Löw.

Im Juni sei der Stammtorhüter des FC Barcelona für die Länderspiele eingeplant, dann aber angeschlagen gewesen.

Löw hält Neuer die Stange, lobt ihn ausdrücklich: "Manu hat bei uns zuletzt sehr gute Leistungen gezeigt. Er ist unser Kapitän."