Teures Antrittsgeschenk? :Roma-Coach will Ex-Schützling

axel witsel zenit
Foto: YiAN Kourt / Shutterstock.com

Wie italienische Medien berichten, will der italienische Übungsleiter mit seinem Ex-Schützling Axel Witsel (27) zusammenarbeiten.

Den Belgier hatte Spalletti von 2012 bis 2014 bei Zenit St. Petersburg trainiert, nun könnte der Coach den Nationalspieler in die Serie A lotsen. Als Ablösesumme werden 25 Millionen Euro gehandelt.

Witsel ist seit geraumer Zeit wechselwillig. Der Mittelfeldakteur will zu einem großen Klub in einer europäischen Top-Liga wechseln.

Im Sommer hatten bereits der AC Mailand und Juventus Turin bei Witsel angefragt, allerdings machten die Russen dem Werben der italienischen Klubs einen Strich durch die Rechnung: Zenits Ablöseforderung war zu hoch.

Hintergrund


Für Witsel hatte der Top-Klub vor dreieinhalb Jahren stolze 40 Millionen Euro an Benfica Lissabon überwiesen. Der Arbeitsvertrag des Nationalspielers bei Zenit ist noch bis 2017 gültig.

Neben Witsel könnte bald auch ein Star des FC Barcelona beim AS Rom anheuern. Die Giallorossi verhandeln laut Sky Sport Italia mit den Katalanen über einen Transfer von Außenverteidiger Adriano Correia.