Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Real Madrid :Theater im Training: Iscos Nerven liegen blank

  • Fussballeuropa Redaktion Freitag, 08.02.2019

Die Nerven von Isco Alarcon (26) liegen nach nur drei Startelfeinsätzen bei Real Madrid seit Oktober offenbar blank.

Werbung

Dass Lopetegui-Nachfolger Santiago Solari kein großer Isco-Fan ist, dürfte mittlerweile jeder mitbekommen haben.

Unter dem argentinischen Übungsleiter kommt der Edeltechniker kaum zum Zug. Wenn, dann darf Isco für ein paar Minuten ran.

Diese Situation schlägt dem spanischen Nationalspieler offenbar aufs Gemüt.

Der Chef der Onlinezeitung OKDIARIO berichtet bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES von einem Trainingszoff bei den Königlichen, in den Isco verwickelt war.

"Isco ist sehr nervös. Nach einem Zweikampf mit Reguilón ist es zwar nicht zu Handgreiflichkeiten gekommen, aber sie mussten getrennt werden, weil Isco ihn angegangen ist", behauptet Eduardo Inda.

Iscos Situation bei Real Madrid war noch nie schlechter als aktuell. Dass lässt sich nicht leugnen.

Der ehemalige Real-Profi Ruben de la Red sieht die Schuld bei Isco selbst.

"In der Mannschaft sind alle sehr gut und wer nicht mithalten kann, wird von seinen Teamkollegen überholt", sagte er gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur EFE.

Isco lässt diese Aussage so nicht stehen. Der 26-Jährige wittert offenbar eine generelle Benachteiligung durch Chefcoach Santiago Solari.

"Ich stimme De la Red voll und ganz zu, aber wenn du nicht dieselben Chancen wie deine Mitspieler hast, ändern sich die Dinge", erklärte der Nationalspieler auf TWITTER.

Dennoch werde er natürlich alles geben, um wieder in die Mannschaft zu kommen.

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen