Inter Mailand :Theater um Mauro Icardi: Spalletti verrät pikantes Detail


Mauro Icardi (26) weigert sich offenbar am Mannschaftstraining von Inter Mailand teilzunehmen, obwohl die Ärzte Grünes Licht geben.

  • Fussballeuropa RedaktionMontag, 11.03.2019
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Das Theater um Mauro Icardi geht weiter: Der entthronte Mannschaftskapitän absolvierte seit Mitte Februar kein Spiel und nahm nicht an Trainingseinheiten teil.

Offiziell wird der argentinische Nationalstürmer von einer Knieverletzung geplagt. Doch diese müsste ausgeheilt sein, deutet Luciano Spalletti (60) an.

Der Cheftrainer: "Wir haben Mauro gebeten, wieder am Training teilzunehmen. Laut den Ärzten ist die notwendige Behandlungszeit  abgelaufen."

Das kümmert Mauro Icardi scheinbar wenig. Spalletti: "Er sagte uns, dass er noch immer Schmerzen spüre und er uns Bescheid sagen würde, wenn er wieder einsatzfähig ist."

Sportlich läuft es unterdessen für Inter Mailand auch ohne Mauro Icardi. Die Lombarden gewannen am Sonntag 2:0 gegen SPAL Ferrara.

Die Tore für die Nerazzurri erzielten Matteo Politano (67.) und Roberto Gagliardini.

Video zum Thema

Inter Mailand hat nach 27 Spieltagen 50 Punkte auf dem Konto und bleibt unabhängig vom Spiel der Roma (44 Punkte) gegen Empoli (Montag, 20:30 Uhr) auf dem vierten Tabellenplatz.

In der Europa League kam Inter Mailand ohne Icardi im Achtelfinal-Hinspiel bei Eintracht Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus.

Die Nerazzurri hatten die beste Chance des Spiels, Brozovic scheiterte jedoch mit einem Elfmeter an Kevin Trapp (22.).

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige