AC Mailand :Theo Hernandez gibt Transfer-Geheimnis preis

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Die Bundesliga wäre zur neuen Saison fast um gleich zwei Akteure aus dem Hause Hernandez bereichert worden.

Lucas heuerte in diesem Sommer beim FC Bayern an, Bruder Theo paraphierte einen Langfristvertrag beim AC Mailand.

"Ich wäre beinahe zu Bayer 04 Leverkusen gegangen. Es gab auch gute Kontakte zu großen Klubs in England, aber dort hatte ich keine Garantie auf Einsatzzeiten", gibt Theo Hernandez im Gespräch mit der L'EQUIPE zu erkennen.

In den Dialog getreten war er ebenfalls mit dem SSC Neapel. Dass die Wahl letzten Endes auf Milan fiel, hatte vor allem einen Grund: der dort beschäftigte Sportliche Leiter.

Sein Treffen mit Paolo Maldini habe alles auf den Kopf gestellt, sagt Hernandez. "Er hat mich im Urlaub in Ibiza besucht und es hat sofort geklickt."

Der Mailänder Sommer-Neue bezeichnet Maldini in der Folge als "Mythos", adelt ihn als "einen der Besten":

Anzeige

"Wenn er dich haben will, gibt das eine Menge Selbstvertrauen." Insgesamt 20 Millionen Euro Ablöse überwies Milan für Hernandez an Real Madrid.

Real Sociedad beherbergte den linken Außenverteidiger in der Saison 2018/19 auf Leihbasis, bei Real hatte Hernandez im Anschluss keine Zukunft mehr.

An seine Zeit an der Concha Espina erinnert er sich trotz allem wohlwollend zurück.

"Es war eine tolle Zeit bei Real. Ich habe in der Saison 2017/18 einige Spiele gemacht und die Champions League gewonnen", so der Außenverteidiger.

"Danach war es nicht einfach. Ich spielte per Leihe bei Real Sociedad, dort lief es aber nicht perfekt. Deshalb kamen wir zu dem Entschluss, dass es besser für mich wäre, Spanien zu verlassen", sagt er.

» Poker um Zlatan Ibrahimovic: Mino Raiola wirft Rätsel auf

» Guardiola und Messi: Der viertreichste Mann der Welt hat große Pläne mit Milan

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige