Enthüllt! :Thiago Alcantara: FC Bayern wollte Bieterkampf entfachen

thiago alcantara 2020 105
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Freitag war es endlich soweit. Nach wochenlangen Spekulationen um seine Zukunft unterschrieb Thiago Alcantara (29) einen langfristigen Vertrag bis 2024 beim FC Liverpool.

Liverpool war aber nicht der einzige Klub aus der Premier League, der sich mit Thiago beschäftigt hatte. Das Interesse von Manchester United war bereits bekannt.

Bayern bot Thiago Arsenal und Chelsea an

Nun berichtet THE ATHLETIC: Auch bei Chelsea war Thiago Thema. Den Blues sei von den Bayern ebenso wie Arsenal eine Verpflichtung des Spaniers ans Herz gelegt worden.

thiago alcantara fc bayern 6
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Angeblich wollte der deutsche Rekordmeister einen Bieterwettstreit um den Edeltechniker entfachen und so die zu generierende Ablösesumme erhöhen. Dazu kam es allerdings nicht. Chelsea und Arsenal bissen nicht an, Thiago wollte zudem offenbar nur an die Anfield Road.

Hintergrund


Die Reds zahlen inklusive Boni bis zu 30 Millionen Euro für den Mittelfeldakteur. Er soll bei Liverpool weniger verdienen (200.000 Pfund pro Woche) als er im Falle einer Vertragsverlängerung bei Bayern München kassiert hätte (230.000 Pfund pro Woche).

Barça wollte 10 Millionen für Thiago zahlen

Der FC Barcelona soll sich CADENA SER zufolge noch ins Rennen um Thiago eingeschaltet haben. Die Katalanen waren aber dem Radiosender zufolge nur bereit, zehn Millionen Euro Ablöse zu zahlen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!