FC Bayern :Thiago Alcantara & Liverpool: Es gibt immer noch Fragezeichen

thiago alcantara 2020
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

In der Sache Thiago Alcantara gibt es offenbar noch einiges zu klären. Verbrieft ist bisher nur, dass er den FC Bayern verlassen möchte. Seine Gedanken über einen Wechsel sind offenbar schon lange vorhanden.

Laut KICKER hat sich Thiago schon nach einer Partie bei den zuständigen Schiedsrichtern verabschiedet und sich für sieben Jahre Zusammenarbeit bedankt. Angeblich schwärmte er, die deutschen Referees seien die besten.

Ausgemacht ist ebenfalls, dass Thiago die Münchner Bayern unter keinen Umständen im nächsten Jahr ablösefrei verlässt. Dementsprechend äußerte sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bereits. Als wahrscheinlichster Abnehmer war zuletzt der FC Liverpool im Umlauf.

An der Anfield Road besteht allerdings große Uneinigkeit. Im Verein sollen sich die Verantwortlichen fragen, ob Thiago mit 29 Jahren nicht zu alt sei und ob sein Stil überhaupt in die Mannschaft passe.

Hintergrund


Nächster Knackpunkt ist die Ablöse, welche die Bayern auf rund 30 Millionen Euro festgesetzt haben sollen. Fluid ist Liverpool inmitten der Coronakrise nämlich auch nicht unbedingt. Der Englische Meister um Jürgen Klopp hat ein Sparprogramm ausgerufen und ließ seine Spieler bereits auf Gehalt verzichten.

Für Thiago steht nun aber erst mal das Champions-League-Turnier in Lissabon auf der Agenda. Der FCB startete in dieser Woche mit einer Cyber-Trainingseinheit in die Vorbereitung, ab 26. Juli beginnt das Mannschaftstraining. Mit Thiago, der sich schnell von einem Eingriff an der Leiste erholte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!