Ex-Barça-Kicker :Thiago Alcantara mag den deutschen Lebensstil

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Als Zauberfuß ist der Spanier Thiago Alcantara über die Grenzen der Bundesliga hinaus bekannt.

Im Klubmagazin des FC Bayern, dem MAGAZIN 51, spricht der Nationalspieler Spaniens über die Entwicklung im Fußball. Die Kunst im Fußball sei für ihn zweitrangig, erklärt der Edeltechniker.

Es komme nur "aufs Gewinnen an. Nur das zählt. Vor allem bei einem Klub wie dem FC Bayern. Dafür spiele ich. Du darfst keine Angst haben. Keine Angst, Fehler zu machen, keine Angst, etwas zu probieren. Du brauchst Leidenschaft."

Im Sommer 2013 verschlug es Thiago vom FC Barcelona in die bayrische Landeshauptstadt.

Vor allem die Ruhe der Leute schätze er in Deutschland sehr: "Man konzentriert sich auf die wesentlichen Dinge: Familie, Arbeit, aber auch nicht ohne die Freizeit aus den Augen zu lassen."

Vieles sei geregelt, "und dennoch gibt es gleichzeitig viele Freiräume. Ich mag diesen deutschen Lebensstil", führt Thiago aus.

Anzeige

Mit der Bayern-Familie kann er sich "voll identifizieren. Du kannst als Spieler nicht das Motto haben: 'Ich spiele hier 90 Minuten, mehr interessiert mich nicht.'"

Thiagos Vertrag an der Säbener Straße ist noch bis 2021 datiert. Nach dem aktuellen Stand ist es wohl nicht unwahrscheinlich, dass sich der 28-Jährige darüber hinaus an den deutschen Rekordmeister binden wird.

» Manuel Neuer schnappt sich Rekord - Ärger über Gegentor-Serie

» Bayern-Legende Arjen Robben vermisst den Fußball nicht

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige