Anzeige

Paris Saint-Germain :Thiago Silva: "Ich wollte PSG nicht verlassen, aber..."

thiago silva 2017
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Thiago Silva (35) und Paris Saint-Germain gehen nach acht gemeinsamen Jahren getrennte Wege. Der Vertrag des Altmeisters wird nicht verlängert.

Wäre es nach dem brasilianischen Innenverteidiger gegangen, hätte er einer Vertragsverlängerung zugestimmt. "Ich wollte PSG nicht verlassen", betonte der Südamerikaner laut der Sporttageszeitung AS am Donnerstag.

Thiago Silva wechselte 2012 gemeinsam mit Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand zu PSG. Seitdem trug er über 300 Mal das Trikot des französischen Serienmeisters.

thiago silva pk
Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com

Silva einigte sich mit PSG darauf, nach der abgebrochenen Ligue 1-Saison noch das Coupe de France-Finale gegen AS Saint-Etienne (Freitag, 21:10 Uhr) und das Champions-League-Turnier im August zu absolvieren. Danach wird Thiago Silva den Prinzenpark verlassen.

"Ich wollte nicht gehen, aber die Entscheidung wurde bereits getroffen. Ich respektiere sie"

Warum es nicht zu einer weiteren Vertragsverlängerung kam? Thiago Silva hält sich bedeckt. "Wir werden später Zeit haben, darüber zu sprechen. Ich wollte nicht gehen, aber die Entscheidung wurde bereits getroffen. Ich respektiere sie", betont Silva.

Dem Vernehmen nach war den Franzosen das Gehalt des Abwehrchefs zu hoch, zudem wird der Brasilianer in zwei Monaten bereits 36.

thomas tuchel 2019 3
Foto: daykung / Shutterstock.com

Thomas Tuchel schätzt den Routinier nach wie vor. "Er ist mein Kapitän, er ist super zuverlässig", lobt der PSG-Coach im Vorfeld des Endspiels.

"Ich habe das schon oft gesagt. Es ist wichtig, dass er für das Finale und in der Champions League hier ist."

Zum Abschied des Urgesteins wollte Tuchel keine Stellung beziehen: "Ich kann verstehen, dass Sie darüber sprechen möchten, aber jetzt ist nicht die richtige Zeit."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige