Montreal Impact :Thierry Henry will aus den dunklen Stunden lernen

Foto: lev radin / Shutterstock.com
Anzeige

Thierry Henry hat mit Montreal Impact viel vor. Seine enttäuschende Zeit in Monaco soll ihm dabei nicht im Weg stehen. Im Gegenteil.

Es habe im Fürstentum "nicht funktioniert", erklärte der einstige Weltklassestürmer bei seiner Vorstellung in Kanada.

"Jeder fällt hin. Es kommt darauf an, wie man wieder aufsteht", erklärte der Franzose, der nach 103 Tagen beim AS Monaco im Januar seinen Hut nehmen musste.

Zuvor war er Assistent von Roberto Martinez bei der belgischen Nationalmannschaft. Zusammen erreichten sie Platz drei bei der WM 2018.

Auch als Spieler sei er in den "dunklen Stunden", also dann wenn es nicht gut lief, besser geworden, erinnerte Thierry Henry bei der Pressekonferenz. "Der einzige Fehler ist, nicht aus dem zu lernen, was passiert ist. So sammelst du Erfahrungen."

Der Weltmeister von 1998 hat bei Montreal Impact einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben und startet im Januar offiziell in seinen neuen Job.

Anzeige

Er soll die Kanadier in die Play-offs führen, die sie dreimal hintereinander verpasst haben.

"Wir brauchen aber Geduld", sagte der 42-Jährige, der zwischen 2010 und 2014 selbst in der MLS für die New York Red Bulls gespielt hatte.

» David Beckham will Patrick Vieira für Inter Miami

» Zlatan Ibrahimovic kauft sich in schwedischen Verein ein

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige