Thomas-Erbe: Geoffrey Kondogbia gerät ins Atleti-Visier

10.10.2020 um 08:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
thomas partey
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Der Last-Minute-Abgang von Thomas Partey hat im Kader von Atletico Madrid ein großes Loch hinterlassen. Der FC Arsenal aktivierte am Deadline Day die Ausstiegsklausel des Mittelfeldstars, der für festgeschriebene 50 Millionen Euro nach London übersiedelte.

Geoffrey Kondogbia könnte die Nachfolge antreten. Der Franzose hat sich laut AS als Wunschoption der Madrider Planer herauskristallisiert. Die Problematiken eines möglichen Transfers sind jedoch vielschichtig.

Kondogbia ist beim FC Valencia unumstrittener Leistungsträger und Stammspieler. In der laufenden Serie verpasste er noch keine Spielminute. Dem Bericht zufolge würden die Fledermäuse einem Transfer nur ab einem Angebotswert von 25 Millionen Euro einwilligen.

Im Zuge dessen kommt für Atletico das nächste Problem zum Vorschein. Aufgrund einer Sonderregelung dürfen die Colchoneros innerhalb des nächsten Monats zwar einen Thomas-Ersatz unter Vertrag nehmen.

Um einen anderen Spieler aus seinem gültigen Vertrag losen zu können, stehen den Hauptstädtern allerdings nur 25 Prozent der eingenommenen Ablöse zur Verfügung, im aktuellen Fall somit 12,5 Millionen Euro. Fraglich, ob Valencia da mit sich reden lässt.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG