"Glanz hat gefehlt" :Thomas Müller bewertet ersten Sieg unter Flick

Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Thomas Müller war mit dem ersten Spiel nach dem Ende der Ära Niko Kovac beim FC Bayern München größtenteils zufrieden.

"Wir waren dominant, wir waren aggressiv, wir haben die Sachen umgesetzt, die wir im Training erarbeitet haben", gab der Offensivspieler nach dem 2:0-Sieg zu.

Tatsächlich gaben die Bayern in jeder Phase des Spiels den Ton an und ließen den Griechen nur eine Torchance. Zäh war der Auftritt dennoch.

Das gab Thomas Müller auch zu: "Vielleicht hat uns aufgrund dieses Arbeitsaufwands nach vorne ein bisschen der Glanz gefehlt. Wir haben hier zu Hause dominant gewonnen. So wie wir uns den FC Bayern vorstellen."

Aber der 30-Jährige weiß auch, dass sich der Stil noch ändern muss. "Es war nicht das höchste der Gefühle", stellte Müller klar. Am Sonnabend trifft der FC Bayern dann "im wichtigsten Spiel der Saison" auf Borussia Dortmund.

Hansi Flick lobte die dominante Spielweise und hob ganz besonders die Defensivarbeit hervor: "Wir waren ganz anders in der Defensive gestanden, als wir das in den letzten Spielen gezeigt haben."

» Bayern-Boss sicher: Lewandowski kann Uralt-Rekord von Gerd Müller knacken

» Robert Lewandowski: Das war sein härtester Gegenspieler

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige