FC Bayern :Thomas Müller scherzt über Wechsel-Gerüchte

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Thomas Müller stand gegen Union abermals beim FC Bayern in der Startelf. Ein Indiz für seinen Verbleib beim deutschen Rekordmeister?

"Ich habe gehört, dass sich das Wetter bei uns am Montag ändern soll. Von daher habe ich auch hier dann eine Luftveränderung. Deswegen halten wir den Ball da schön flach", scherzte der 30-Jährige über Nachfragen zu seiner eigenen Zukunft.

Thomas Müller hatte in einem KICKER-Interview Wechselgedanken angedeutet, sollte sich seine Lage nicht ändern.Zuletzt hieß es, dass Inter Mailand Interesse an einem Winterwechsel habe.

"Die Fragen sind ja okay: Zu dem Thema habe ich aber einmal reagiert, mit einer relativ kurzen Aussage und versuche mich jetzt erst einmal, aufs Sportliche zu konzentrieren", erklärte Thomas Müller nach dem 2:1-Sieg gegen Union Berlin weiter.

Wie schon gegen Piräus in der Champions League stand Müller auch gegen den Aufsteiger in der Startelf. Und die Mannschaft habe sich wieder ein Stück weit verbessert, ist der Weltmeister von 2014 überzeugt.

"Das Ziel war, an die Tabellenspitze zu kommen, das haben wir geschafft und jetzt müssen wir uns wieder Stück für Stück in die Welle reinarbeiten, damit wir wieder Ruhe reinbekommen."

Sein Trainer stimmte der Analyse zu. "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Aus dem Spiel heraus haben wir so gut wie nichts zugelassen. Vorne haben wir dann leider einige Hochkaräter liegen lassen. Ich weiß, dass wir es noch besser machen können", sagte Niko Kovac.

» Lothar Matthäus befürwortet Guardiola-Rückholaktion

» Lewandowski-Thronfolger: Die Bayern baggern an Haaland

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige