Anzeige

Nach Machtdemonstration :Thomas Müller schwärmt nach Gala - Lampard reagiert brutal ehrlich

thomas muller 2020 106
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Das 3:0 beim FC Chelsea war eine Machtdemonstration des FC Bayern. Die Münchener sind wieder auf dem Weg zur alten Stärke, wie auch Thomas Müller betonte.

"Der FC Bayern bekommt immer Respekt. Der Ruf hat vielleicht etwas gelitten, aber man muss wieder mit uns rechnen. Es gehört immer ein Quäntchen Glück dazu, aber wir fühlen uns schon gut", sagte der Offensivspieler nach dem deutlichen Achtelfinal-Hinspielerfolg in London.

Und weiter: "Wir haben aber auch Demut und wissen, dass wir hart arbeiten müssen - auch, weil wir gemerkt haben, wie in einigen Bundesliga-Spielen, dass es, wenn wir ein bisschen zurückstecken, so nicht geht."

Mit zwei Toren von Serge Gnabry, der selbst bis 2016 in London beim FC Arsenal aktiv war, und einem Treffer von Robert Lewandowski, fügte der FC Bayern dem FC Chelsea die erste Heimpleite gegen eine deutsche Mannschaft zu.

Lobend hob Thomas Müller Alphonso Davies hervor, der den Treffer von Lewandowski eingeleitet hatte.

"Er ist gesegnet mit einem Körper und Sprint - das haben wir so bei Bayern noch nicht gehabt", schwärmte der Weltmeister von 2014 vom 19-Jährigen.

"Was noch beeindruckender ist, ist, dass er im letzten Jahr taktisch sehr dazugelernt hat. Er kam wohl in der eigenen Meinung als Linksaußen, aber jetzt hat er seine Weltklasseleistungen links hinten gezeigt."

Frank Lampard war nach dem deutlichen wenig überraschend 0:3 unzufrieden. "Das war eine harte Lektion", sagte der Cheftrainer der Blues.

"Manchmal muss man brutal ehrlich sein: Sie haben uns in jeder Hinsicht deklassiert, das ist ganz schön ernüchternd", so der ehemalige Weltklassespieler weiter.

Die Presse auf der Insel wurde ebenfalls deutlich. Das Spiel habe einen "himmelweiten Unterschied zwischen Lampards jungen Angebern und einem der wahren Riesen der Champions League" aufgezeigt, schrieb beispielsweise die Tageszeitung THE SUN.

Folge uns auf Google News!