Extra-Wurst für Superstar :Thomas Tuchel erklärt Sonderurlaub für Neymar


Chefcoach Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain hat die Abwesenheit von Neymar im jüngsten Spiel des französischen Meisters begründet.

  • Fabian BiastochSonntag, 23.12.2018
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Paris Saint-Germain hat gegen den FC Nantes auf Neymar verzichtet. Der Brasilianer ist in seine Heimat gereist, um sich zu erholen.

"Er ist mit meiner Erlaubnis gereist", betonte Trainer Thomas Tuchel vor der Partie am Sonnabend.

"Er war verletzt und wir ließen ihn schon damit spielen und haben so auch etwas riskiert."

Neymar dürfe sich nun über die Feiertage und Neujahr in Brasilien erholen.

"Er braucht Ruhe und ungefähr eine zweiwöchige Pause", so der Coach von Paris Saint-Germain über den 26-Jährigen weiter.

Der frühere Dortmunder Coach sprach auch noch einmal über den Fall Adrien Rabiot und betonte, dass es zwischen ihm und dem Mittelfeldspieler keine Auseinandersetzung gab, die zum Aus geführt habe.

Video zum Thema

"Es gab keinen Vorfall", versicherte Tuchel. In Marseille habe Julian Draxler derweil seine Chance genutzt und sich im Team festgespielt.

"Er hat einfach gezeigt, was er kann und es hatte nicht mit Rabiot zu tun", so Tuchel weiter.

Anzeige

Der Franzose habe anschließend sein Selbstvertrauen und dann auch seinen Stammplatz verloren.

"Sportlich gibt es nichts mehr zu sagen, es ist nun Sache des Vereins", schloss der Coach die Debatte.

Nun will der Deutsche aber Verstärkung im Januar holen. Schließlich werde Rabiot wohl nicht mehr für Paris Saint-Germain spielen.

"Ich würde gern einen zweiten Marco Verrati oder Marquinhos haben, aber so einen zu finden ist nicht leicht", weiß Thomas Tuchel.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige