Anzeige

Poker um Hazard :Gladbach im "Austausch mit Chelsea"

thorgan hazard
Foto: YiAN Kourt / Shutterstock.com
Anzeige

"Ich hoffe, dass wir den Spieler fest verpflichten können. Wir sind in ständigem Austausch mit Chelsea", sagte Max Eberl im Interview mit dem Fachblatt Sport Bild.

Die Leihgabe des FC Chelsea hat sich seit seiner Ankunft im Sommer enorm weiterentwickelt. Seine technischen Qualitäten und seine Beweglichkeit machen den Belgier zu einer Gefahr für die gegnerischen Verteidiger.

Eberl ist begeistert von der Leihgabe. "Thorgans Entwicklung ist absolut vorbildlich", schwärmt der Manager.

Anfangs habe der Offensivakteur noch Zeit benötigt, so Eberl: "Jetzt wird er sukzessive besser und besser."

Das Problem: Die Ausleihe des Supertalents ist nur bis zum Saisonende datiert, sein Anschlussvertrag an der Stamford Bridge ist noch bis 2016 gültig (Marktwert: 10 Millionen Euro). Für einen Kauf müsste Borussia Mönchengladbach also tief in die Tasche greifen.

Der Spieler selbst kann sich einen Verbleib bei den Fohlen durchaus vorstellen. "Ich bin bei einem Topklub und fühle mich sehr wohl", so der Rechtsfuß.

"Ich kann unter Lucien Favre viel lernen. Es ist durchaus eine Option, dass ich länger in Gladbach bleibe."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige