FC Bayern :Tomas Müller gespannt auf "neue Wege" von Lionel Messi

thomas muller 2019
Foto: daykung / Shutterstock.com

Der FC Bayern hat zum zweiten Mal nach 2013 das Triple geholt. Auf dem Weg zum Champions-League-Titel schalteten die Bayern beide Male den FC Barcelona aus. Diese Mal mehr als klar, es gab ein 8:2-Schützenfest im Halbfinale.

Thomas Müller, der nach der Amtsübernahme von Hansi Flick im Herbst 2019 ein grandioses Comeback feierte, sieht vor allem den Titelhunger und die Fitness als entscheidende Faktoren für den Erfolg an.

"Kompliment an unsere Fitnesstrainer", erklärte der Ex-Nationalspieler auf das Halbfinale angesprochen: "Als kleines Beispiel: Wir waren zehn Minuten auf dem Feld zum Aufwärmen, als die Mannschaft des FC Barcelona rauskam. Und sich ganz locker flockig aufgewärmt hat."

lionel messi 2020 102
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der WM-Torschützenkönig von 2010 weiter: "Das ist ein bisschen eine andere Philosophie, das muss jetzt nichts heißen. Das Spiel hätte auch andersherum ausgehen können. Aber ich glaube, man hat schon gesehen, dass wir sehr, sehr hungrig sind."

Hintergrund


"Lionel Messi? Dass jetzt irgendeine Veränderung kommt, kann aus meiner Sicht auch interessant sein für die Fußballwelt"

Hungrig ist auch Lionel Messi. Mit Barça sieht er aber offenbar nur geringe Chancen, die Champions League nochmal zu gewinnen. Der sechsfache Weltfußballer strebt einen Vereinswechsel an, will zu Manchester City.

Natürlich wurde auch Thomas Müller zu dem Thema befragt. "Der Tag, an dem Lionel Messi und Barcelona getrennte Wege gehen, muss natürlich irgendwann kommen. Natürlich dachte man eher, dass das das Karriereende sein wird. Jetzt ist es scheinbar anders", so das Bayern-Eigengewächs.

lionel messi 2019 09 003
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Müller bezeichnet Messi als "mit" den "besten Fußballer des Planeten, vielleicht auch rückwirkend auf die Fußballgeschichte der vergangenen 100 Jahre gesehen", auch wenn jeder seine eigene Meinung zu dem Thema habe.

Thomas Müller zieht den Hut vor der Karriere des Argentiniers. Dass dieser bald ein anderes Trikot tragen könnte, übt auf den Weltmeister  von 2014 durchaus Reiz aus.

"Dass jetzt irgendeine Veränderung kommt, kann aus meiner Sicht auch interessant sein für die Fußballwelt. Außer den Barcelona-Fans sieht das Ganze wahrscheinlich keiner kritisch. Sondern ist eher gespannt, was sich da für neue Wege auftun."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!