Ter Stegen oder Neuer? :Torhüter-Theater: Jogi Löw verkündet seinen Plan

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Nach dem wochenlangen Theater zwischen Marc-André ter Stegen und Manuel Neuer hat sich Joachim Löw nun festgelegt.

"Wir alle können doch nur froh darüber sein, dass wir mit Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen zwei Weltklasse-Torhüter haben. Auf dieser Position mache ich mir überhaupt keine Sorgen, zumal wir auch wissen, was Kevin Trapp und Bernd Leno können", erklärte der Bundestrainer mit Blick auf seine Optionen im Kasten der deutschen Nationalmannschaft.

Gegen Argentinien wird am Mittwoch nun ter Stegen seine Chance erhalten, aber in der EM-Qualifikation gegen Estland wieder weichen müssen.

"Ich habe mehrfach betont, dass Manuel Neuer auch mit Blick auf die Europameisterschaft unser Kapitän und somit für uns aktuell auch unsere Nummer eins ist – wenn nichts Außergewöhnliches passiert", stellte Löw klar.

Doch der 59-Jährige ließ sich noch ein Hintertürchen offen, sagte auch: "Natürlich gilt das Leistungsprinzip für jeden einzelnen Spieler, jeder stellt sich dem Konkurrenzkampf."

Marc-Andre ter Stegen hatte nach der letzten Länderspielreise öffentlich moniert, dass diese ein schwerer Schlag für ihn gewesen sei, da man sich nicht an Absprachen gehalten habe.

Der Keeper des FC Barcelona sollte gegen Nordirland spielen, wurde aber nach der 2:4-Pleite gegen die Niederlande doch nicht eingesetzt.

» Causa Thomas Müller: Rummenigge spricht Machtwort

» Thiago Alcantara kann sich Karriereende bei Bayern vorstellen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige