DFB-Team :Torwart-Debatte: Jogi Löw lässt sich nicht beirren

jogi low 2019 07 02
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Wer sollte das Tor der Nationalelf hüten? Marc-Andre ter Stegen oder Manuel Neuer? Dieses Thema wird momentan heiß diskutiert.

Es lasse sich von so etwas nicht beeinflussen, meint Joachim Löw laut BILD AM SONNTAG: "Das lässt mich völlig entspannt in die Zukunft blicken."

Stellung nimmt der Bundestrainer mit diesen Worten zur seit Tagen florierenden Torwartdebatte um Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen.

Kleine Rückblende: Ter Stegen beklagte sich öffentlich über seine Reservistenrolle im DFB-Team, Neuer empfand diese Aussagen als "unpassend".

Hintergrund


Weiteres Öl ins Feuer gossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge. Die Macher des FC Bayern holten vor wenigen Tagen zur Rundumschelte aus.

Schon am 13. Oktober geht es für die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Quali weiter.

In zweieinhalb Wochen steht das Spiel in Estland im Aufgabenheft der DFB-Kicker.

Die Münchner Nummer eins wollte sich nach dem 4:0 über den 1. FC Köln indes nicht mehr an der Diskussion beteiligen.

"Ich habe ja andere Aufgaben. Ich muss mich um mein Spiel kümmern, um die Trainingsarbeit, um die Vorbereitung auf Belgrad, um die Vorbereitung auf Köln. Das sind meine Aufgaben und nicht das andere", sagte Manuel Neuer.