Tottenham Hotspur :So gut wie unverkäuflich! Dele Alli darf nur zu Neymar-Preis gehen

dele alli tottenham 2
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

Der 21-Jährige wurde in den vergangenen Monaten mit Manchester City und auch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht, doch Tottenham denkt gar nicht daran, Alli zu verkaufen.

Nach Informationen der Tageszeitung THE SUN hat Geschäftsführer Daniel Levy klargestellt, dass man Alli selbst für eine Ablösesumme in Höhe von 150 Millionen Euro (umgerechnet 164 Millionen Euro) nicht abgeben würde.

Hintergrund

Mit dieser Summe wäre Alli mit Abstand der zweitteuerste Spieler der Welt, hinter Neymar (222 Millionen Euro), aber deutlich vor Paul Pogba (105 Millionen Euro).

Tottenham wäre dem Vernehmen nach erst ab 200 Millionen Pfund (219 Millionen Euro) verkaufsbereit.

Unterdessen ist auch Linksverteidiger Danny Rose weiterhin umworben. Der englische Nationalspieler sorgte unlängst für Riesen-Wirbel, als er die Transferpolitik der Spurs kritisierte.

Zudem monierte der 27-Jährige, dass er an der White Hart Lane zu wenig Gehalt bekomme.

Laut SUN hat Chelsea für den Außenverteidiger geboten. Allerdings war die Offerte der Blues offenbar zu gering.

Dem Vernehmen nach fordert Tottenham 50 Millionen Pfund (55 Millionen Euro) Ablöse für den unzufriedenen Linksverteidiger.

Rechtsverteidiger Kyle Walker hatten die Spurs für diese Summe an Manchester City verkauft. Seinen Platz hat das junge Eigengewächs Kyle Walker-Peters (20) zuletzt übernommen - er zeigte eine tolle Leistung und wurde von Fans und Experten gefeiert.

Video zum Thema