Tottenham :Jose Mourinho: Die Gründe für sein Spurs-Aus

jose mourinho 2020 6004
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com
Werbung

Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Premier-League-Spielen sowie dem vorzeitigen Aus in der Europa League zog Tottenham Hotspur am Montag die Reißleine und schasste Jose Mourinho aus seinem Cheftraineramt.

Wie der INDEPENDET berichtet, fiel die Entscheidung der Spurs-Verantwortlichen nach dem 2:2-Remis gegen Everton am Freitagabend. Womöglich spielte der erneute Bankplatz von Gareth Bale, den Vereinschef Daniel Levy unbedingt zurückhaben wollte, mit in die Entscheidung.

Außerdem soll Mourinho in den letzten Wochen den Rückhalt in der Kabine verloren haben. Der Vorstand wollte somit auf die entsprechenden Strömungen der Spielerseite sowie der Fans reagieren.

Dem EVENING STANDARD zufolge wurde das Training am Montagmorgen aus den genannten Gründen verschoben. Die Spieler sollen erst nach der offiziellen Bekanntgabe über Mourinhos Entlassung Bescheid gewusst haben.

Hintergrund


Damit dürfte auch klar sein, dass Mourinhos vorzeitige Entlassung nichts mit den Plänen einer Super League zu tun hatte, an der die Spurs einer der zwölf Gründungsmitglieder sein sollten. Zuvor wurde das Gerücht verbreitet, Mourinho soll sich aufgrund dessen geweigert haben, das Training am Montag zu leiten.

Ex-Profi Ryan Mason wird zunächst die Geschicke leiten, bis ein Nachfolger gefunden worden ist. Erste Option der Nordlondoner soll Julian Nagelsmann sein, der auch beim FC Bayern als Erbe von Hansi Flick gehandelt wird.