Tottenham :Jose Mourinho lobt Gareth Bale - und lässt ihn 90 Minuten auf der Bank schmoren

imago gareth bale 2021 011
Foto: Sportimage / imago images

Jose Mourinho hat weiterhin Geduld mit Gareth Bale. "Jeder wusste, dass es nach den letzten Spielzeiten in Madrid nicht einfach für ihn werden würde. Also lasst uns Schritt für Schritt gehen und versuchen, das Beste aus ihm herauszuholen", sagte The Special One im Pressegespräch vor der Partie gegen Sheffield United (3:1; Tore: Serge Aurier, Harry Kane, Tanguy Ndombele)

Gareth Bale war im vergangenen Sommer nach sieben Jahren bei Real Madrid auf Leihbasis an die White Hart Lane zurückgekehrt. In der Premier League spielt der Flügelstürmer aber bisher noch keine große Rolle.

Der einstmals teuerste Fußballer der Welt (101 Millionen Euro Ablöse 2013) steht im Schatten von Heung-Min Son und Harry Kane, auch Lucas Moura und Steven Bergwijn kommen häufiger zum Einsatz als der Waliser.

Mourinho lässt trotzdem keine Zweifel an seiner Wertschätzung für Bale aufkommen: "Gareth ist ein Spieler, den ich immer geliebt habe. Er ging zu Real Madrid, weil ich mit dem Präsidenten gesprochen habe, als ich dort war, und ihm gesagt habe, er sei ein Typ, den ich sehr mag."

"Gareth Bale ist ein sehr, sehr netter Kerl"

Gareth Bale sei nicht nur ein "sehr, sehr netter Kerl", und ein toller Bestandteil des Mannschaftsgefüges, so Mourinho weiter: "Die Gründe, warum noch nicht das Niveau erreicht hat, an das sich Tottenham-Anhänger erinnern, sind komplex."

Hintergrund


Details wollte der portugiesische Starcoach nicht nennen. "Wenn Gareth hier wäre, könnten wir ein bisschen darüber sprechen, aber allein fühle ich mich nicht wohl dabei. Dass er glücklich ist, wenn er auf der Bank sitzt, denke ich nicht. Das glaube ich ehrlich gesagt nicht."

Gegen Sheffield musste Bale einmal mehr auf der Ersatzbank Platz nehmen. Als Mourinho in der Offensive im Laufe der Partie Wechsel vornahm, durften Mittelstürmer Carlos Vinicius und Flügelstürmer Moura ran, Bale wurde nicht berücksichtigt.