Tottenham :Jose Mourinho war nur Plan B: Carlo Ancelotti sollte Tottenham-Trainer werden

carlo ancelotti 2019 07 04
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Werbung

Wie das Onlineportal THE ATHLETIC in Erfahrung gebracht hat, liebäugelte Vereinsboss Daniel Levy nach der Entlassung von Mauricio Pochettino (48) im November 2019 mit der Verpflichtung von Carlo Ancelotti (61) als Chefcoach.

Ancelotti stand damals aber noch beim SSC Neapel unter Vertrag. Erst am 10. Dezember wurde der Starcoach (gewann zweimal mit dem AC Mailand und einmal mit Real Madrid die Champions League) bei den Partenopei entlassen.

Levys Wahl auf Mourinho fiel indes auch wegen dessen Aura. Mourinho hat bisher auf jeder seiner Stationen Titel gewonnen. Die Spurs holten ihre letzte Trophäe vor 13 Jahren (Ligapokal).

Hintergrund


Ancelotti heuerte knapp zwei Wochen nach seinem Aus in Italien beim FC Everton an, wo er bis 2024 unterzeichnete. Bisher stand er 60-mal an der Seitenlinie der Toffees und kommt auf einen Punkteschnitt von 1,62.

Zum Vergleich: Mourinho holte mit dem besseren und teureren Kader der Spurs in 86 Partien einen Schnitt von 1,77 Zählern (Quelle: Transfermarkt.de).